Frau sitzt am Wasser

Aktualisiert: 16. Dez 2019

Der Unterschied zwischen einem Idioten der Demokratie und einem Sohn Gottes im Königreich, ist das Geschäftsmodell. Und ich bitte schon mal vorab um Vergebung, wenn ich dieses ernste Thema mit einer Prise Humor behandle. Drama gibt es ja schon genug und so ein Königreich sollte eigentlich eine freudige Angelegenheit sein.

Während die meisten Idioten (90% einer Demokratie sind immer idiotos per Definition) einmal alle paar Jahre ihr Kreuz unter eine beliebige Drei Buchstaben – Farb Kombination setzen, um unter den Idioten den besten alle Idioten zu wählen, treten einige Idioten aus dem idiotischen Spiel aus und erkennen, dass sie zu einem auserwählen Volk gehören, welches zwar seit 3500 Jahren in der Geschichte als Israel bekannt ist, aber eine Zeit lang aus ihrem Land rausgeschmissen wurden, aber sich langsam wieder auf den Weg nach Hause machen. Da diese Auserwählten nun schon seit Jahren unerkannt unter allen Völkern dieser Erde wandeln, haben diese unter Ausschluss der Öffentlichkeit ihr eigenes Königreich gebaut. Nicht basierend auf den sich regelmäßig ändernden Gesetzen der Welt, sondern nach Anleitung der ewigen Torah, was den Vorteil hat, dass das Königreich vertraglich garantiert ist.

Es waren die Römer, welche die letzten unbeugsamen Galiläer (Die Gallier sind nahe Verwandte im Kampf gegen die Römer) aus der Gegend von Nazareth um das Jahr 70 vertrieben und es sich zum Sport machten, Angehörige dieses heiligen Volkes den Löwen in der Arena zum Frass vor zu werfen und über 1897 Jahre gefügig zu machen. Und es waren die Griechen, welche eine solche Verwirrung stifteten, dass sogar das Grüne Spagetti Monster eine Alternative Religionsform derjenigen wurde, die nicht mehr wissen welches Gender sie sind. Der Grieche fragt auch sofort nach, ob man zum Psychologen muss, wenn er nichts versteht, was recht häufig der Fall ist und Auswüchse wie Freud, Marx, Popper, Hegel und Adorno mit sich gebracht haben. Die beliebteste Frage des Griechen ist “Hat Gott tatsächlich gesagt…” alles wird kritisiert, was darauf schließen lässt, dass die Schlage aus Garten Eden nach Griechenland weitergekrochen ist. (Und nein ich meine nicht den Gyros Mann um die Ecke, sondern die griechische Philosophie und Denke, die wir Alexander dem Großen zu verdanken haben)

Während die Juden als Volk Gottes und Teil Israels über diese Zeit immer erkennbar waren, und von Rom bis auf den Tod verfolgt wurde, gingen die verlorenen Schafe des Hauses Israel in den Nationen unter und nahmen die Kultur und Götzendienst der Römer an. Sie wurden dadurch sowohl Opfer als auch Täter. Der Geist Griechenland rationalisierte selbst die schrecklichste Tat gegen sich selbst und andere weg, weil das Töten Andersdenkender per römischen Gesetz legalisiert wurde. Egal ob es die Inquisition, die Gestapo, die Stasi oder das Ordnungsamt ist – ultimativ ist es die “göttliche” Legitimation von oben herab die friedliebende Menschen zu Denunzianten, Lügner, Dieben und Mördern macht.

Die Geschichte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen, des Papstes, der Christlich-Nationalsozialistischen Herrschaft, der Sonntags Gesetzgebung, des Dogma der Trinität, der Lehre Martin Luthers geschahen in Unkenntnis über die wahren Worte der Heiligen Hebräischen Schriften und führten zu den schlimmsten Anti-Semitischen und Rassistischen Verfolgungen gegen jeden Gegner der Papst kontrollierten Kirche und endete im Holocaust, der totalen Auslöschung von insgesamt 50.000.000 Menschenleben und führte in den Jahren von 1914 – 2014 zu fast unvorstellbaren 350.000.000 Kriegsopfern durch die Regierungen. Dies war möglich durch ideologisch fehlgeleitete Menschen, die ohne zu fragen dem Gesetz des unfehlbaren Römischen Imperator folgten – der ist das wahre Herz des Faschismus seit der Kreuzigung von Jesus Christus. Der Führerkult eines Übermenschlichen GottKaiser oder ÜberMutti, geschieht durch den Geist des Anti-Christen. Egal ob es sich um einen Adolf Hitler oder einen Barak Obama handelt, solange es legal ist, dass ein Mensch durch eine “Executive Order” nur Aufgrund von ideologischen Differenzen einen anderen Menschen, ohne Gerichtsverhandlung und Zeugenvernehmung, ohne Anklage und Nachweis einer Schuld ermorden kann und dies von der Bevölkerung befürwortet wird, ist etwas grundlegendes verkehrt in dieser Welt.

67 Jahre nach Gründung der BRD sollte einmal Schonungslos mit den alten römischen Mythen in Tüten aufgeräumt werden.

Nein! Josef Ratzinger ist nicht der Heilige Vater und Margot Käßmann keine Vertreterin von Jesus Christus und Martin Luther ist Tod. Es wird Zeit, dass alle Theologien des Todes mit dem 499 Lutherjahr beerdigt werden und den Juden die Autorität über die Schrift zurückgegeben wird und Jerusalem zum Zentrum der Welt für alle Nationen aufgebaut wird.

In Johannes 18 + 19 wird berichtet, dass Rom die Wahrheit nicht kannte. “Was ist Wahrheit” fragte der Stellvertreter des Imperator Pontius Pilatus in der Provinz Judäa einen Juden dessen Anschuldigung es war der Sohn Gottes zu sein. Schon damals kannte Rom die Wahrheit nicht, aber hatte die Macht über Leben und Tod und eine Römische Definition des Dei Filius. Es ging Rom niemals darum die Wahrheit wirklich herauszufinden, sondern ihren Pax Romana in der gesamten Welt zu verbreiten – Urbi et Orbi, der Stadt und dem gesamten Erdkreis. Seit dem 24.4.1870 Unfehlbar.

Diese Römische Eigenart ist bis heute geblieben. Unfehlbar in der Gesetzgebung, ohne die Wahrheit zu wissen, aber mit drakonischen Strafen, wenn man gegen eines der erfundenen “Wahrheiten” verstößt.

Jeder der 2,4 Milliarden Christen kann in seine Bibel hineinschauen und feststellen, dass der Papst, als Gottes Stellvertreter auf Erden die Wahrheit nicht hat und das Jesus Christus ein orthodoxer Jude gewesen ist. Der gekreuzigte König der Juden hat weder zu Weihnachten Geburtstag, noch hat er das Gesetz geändert und einen Sonntag eingeführt, noch ist er Gott inkarniert, noch hat er einen Pontifex Maximus; einen babylonischen Sonnengott Priester über seine Belange in Rom eingesetzt. Dennoch geht der Papst als sein offizieller Vertreter auf den Tempel Berg, spricht in der UNO, hat einen besonderen Sitz, lässt sich über dem Grab David auf dem Zionsberg als König über Jerusalem feiern. Es gibt wohl keine klarere Definition eines Anti-Christen —> Anstelle von Christus sitz der Stellvertreter da. Und Nein der Papst ist nicht der echte und wahr Vertreter, sondern ein falscher Fuffziger. Bzw. zwei Falsche 80er.

Es gibt zwei Realitäten in der Welt. An beide kann man glauben und danach handeln

Zum einen die Römische. Die BRD lebt in einer römischen Rechtsordnung, gebunden an Römische Verträge, die allesamt der UN und der EU unterstehen. Solange jeder ruhig in der Republik ist und das Pack seine Steuern und Abgaben in wertlosen Bezugscheinen der EZB bezahlt ist alles in Ordnung. Bier und Brot sind billig und Fußball hält alle bei Laune.

Zum anderen gibt es die Realität der Torah – dem Wort Gottes, oder auch “die Bibel”, die sich durch das jüdische Volk die Israeliten und Jerusalem ausdrücken und einer heiligen, von der Welt abgesonderten Lebensweise.

Im Jahr 2016/17 kommt es zum Showdown… Hat nun die Kirche mit Sonntag JesusGott Recht, die Juden mit Sabbat, Jerusalem und einem kommenden Messias, oder der Ulf mit seiner Ephraim Story?

Eine einfache Suche in einer beliebigen Online Bibel wird zu Tage bringen, dass die Wörter “Kirche, Papst, Katholisch, Trinität, Sonntag, Nonne, Sakrament, Jesus ist Gott” nicht in der Bibel enthalten sind, sondern reine Erfindungen der Römer. Ephraim hingegen kommt 165 mal in der Bibel vor und ist nach Torah, Propheten und Neuem Testament der rechtmäßige Erbe Abrahams, Isaak und Jakobs.

Gestartet im Jahr 1967 hatte jeder die Möglichkeit seine Bibel auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen, denn durch die Realität Jerusalems konnte jeder, der sich für die Bibel interessierte Apostelgeschichte 1 lesen und tatsächlich nach Jerusalem gehen, um für Jesus ein Zeuge zu sein – wenn er denn die Kraft aus der Höhe bekommen hat. In Jerusalem wurde Jesus gekreuzigt, dort stand der Tempel, dort war die Stadt Davids, dort stand der Tempel Salomons – nur dort ist der Ort den Gott als das Zentrum der Erde bezeichnet. Und nach 1897 Jahren Zerstörung durch Rom, war es jedem möglich das zu schauen, was Generationen von Gläubigen und Pilgern verwehrt blieb. Aber wie es schon das Wort Gottes sagt… Niemand kommt zum Vater es sein denn Er zieht ihn..

Nur wenige kamen aus der Verwirrung der Kirche Roms heraus, die zu Anfang noch sehr zaghaft waren und von allen verlacht wurden. Alleine das Halten des Heilgen Tages – des Sabbats – rief die größten Diskussionen unter “aufgeklärten” Menschen hervor und die größten Anti-Semitschen Vorurteile.

Nach 7*7 Jahren sind wir im Jahr 5777 angekommen und nach jeder Bibelversion, in jeder erdenklichen Leseweise ist die Zeit der Abrechnung gekommen, in der das Königreich an Israel wieder hergestellt wird. Der größte Vermögenstransfer der Menschheit steht bevor, wenn alle Schulden auf NULL gestellt werden.  Während der letzten 50 Jahre haben sich ehemalige Christen tatsächlich nach Anleitung der Bibel verhalten und haben sich von den alten Traditionen gelöst. Allerdings haben die meisten auf ihren Dogmen bestanden und haben die Wahrheit mit Ungerechtigkeit niedergehalten.

Da Deutschland unter der Verwirrung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung  und des Grundgesetzes leidet und versucht eine multi-kulti-inter-religiöse Gesellschaft “deutsch” zusammenzuhalten, in der durch die babylonische Sprach und Kultur Verwirrung jeden Tag neue Probleme auftauchen, hat sich niemand der Humanisten und alles verstehenden Demokraten mit den wahre Wurzeln der Anti-jüdischen, Anti-Semitschen und Rassistischen Verhaltensweisen von Christen und Moslems gegen Juden, Israel und das Wort Gottes auseinandergesetzt, obwohl alles in der Bibel aufgeschrieben sind, die jeder als wahr erachtet.

Da aber nur die Juden tatsächlich die hebräischen Schriften – unser aller Bibel – verstehen, aber gegenüber 2,4 Milliarden römisch-griechischen Christen und 1,5 Milliarden Moslems in der Unterzahl sind, ist keinem der 3,9 Milliarden Menschen aufgefallen, dass tatsächlich alle 3,9 Milliarden Menschen total und absolut der Lüge Roms auf den Leim gegangen sind, die über 2000 Jahre aufgebaut wurde. Da man niemanden in einer Demokratie “diskriminieren” will, werden sämtliche Lügen gegen Israel und die Bibel legal und diskriminieren damit ausschließlich diejenigen, die das Wort Gottes tatsächlich versuchen zu halten, nämlich die Juden und die wahren Israeliten, die den Sabbat und die Feste Gottes feiern und heilig halten.

Da es sich mittlerweile nicht mehr nur um eine Frage des Glaubens handelt, sondern religiöse Handlungen in Gesetzen ihren Ursprung haben, die auch in der deutschen Rechtsordnung Konsequenzen haben, ist es auch folgerichtig, dass wenn sich religiöse Handlungen als Menschenrechtswidrig, diskriminierend, rassistisch, Anti-semitisch herausstellen, diese abgeschafft werden können. Auch wenn diese Religiösen Handlungen vom Papst vollzogen werden.

Der Sonntag ist Rassistisch und Anti-Semitisch und sollte vom Papst auf den Sabbat verlegt werden. Das gleiche gilt für das Dogma der römischen Trinität, welches die Regentschaft Roms über die Juden zementiert, die gezwungen werden, an einen Römischen Sonnengott zu glauben, der einen Anspruch in Jerusalem hat.

Nach christlichem Glauben soll Jesus Christus zurückkommen und er soll als Oberhaupt der Kirche alles bekommen – Die Frage ist nicht ob, sondern WER is Zeuge der Auferstehung und in WEM ist der Geist der Sohnschaft zurückgekehrt. WER ist der Erstgeborene in der Familie Israels?

“Gott rettet” (Jesus) jeden der sich danach ausstreckt und gibt die “Salbung” (Christus) jedem Sohn. Seit 1967 kommt der Sohn zurück IN UNS, in denen die nach festem Vorsatz Gottes von Grundlegend der Welt an Auserwählt sind (Epheser 1)

Wir haben es den Juden zu verdanken, dass sich diese auf diesen Tag vorbereitet haben, denn alle Propheten reden davon, dass eines Tages die verlorenen Stämme Israels zurückkehren werden, wenn Jerusalem wieder in der Hand des jüdischen Volkes ist.

Da die Schriften tatsächlich wahr sind, die Torah tatsächlich das unverfälschte, wahre Wort Gottes ist und die Propheten Israels die Wahrheit sprechen, hat es über die letzten 49 Jahre die Auferstehung aus den Toten gegeben, wie es der Prophet Hesekiel 37 vorhersagt. Nicht nur Juden erlangen Einblick in die Torah des Vaters, sondern auch Israeliten aus den Nationen, die vorher nicht als das Volk Gottes erkennbar waren, sondern wie alle Menschen unter der Herrschaft Roms geboren wurden und erst durch eine Erweckung des Geistes von neuem geboren wurden.

Die physikalischen Nachfahren von Abraham, Isaak und Jakob – das Haus Israel, welches vor 2700 Jahren in die Verbannung von seinem eigenen Land wegziehen musste, wird seit 1967 durch den Geist Gottes zu neuem Leben erweckt. Israel, der Same der vor 3500 Jahren in die Welt hinaus ging und “starb” ist mit der Befreiung Jerusalem durch den Geist der Sohnschaft wieder auferstanden, so wie es Hosea 1+2, Römer 9-11, Epheser 1, Hesekiel 37, Apostelgeschichte 1, Jeremia 31 sagt. Nach Galater 3.29 ist jeder der “In Christus” in der Salbung der Auferstehung ist, ein Same aus der Nachkommenschaft Abrahams und nach der Verheißung nun Erbe. Als Zeuge der Auferstehung bin ich ein Same unter vielen, aber unter den vielen der Erste, der die doppelte Fruchtbarkeit eines “Ephraim” in Jerusalem und bis an die Enden der Erde auch nachweisen kann.

Die Erbschaft bezieht sich auf das Land Israel und die Besitztümer, die Abraham, Isaak und Jakob und ihre Kinder im Land der Verheißung erworben haben und in der Torah aufgeschrieben sind, die aber derzeit von Organisationen besetzt werden, die nichts mit der Familie Israels zu tun haben. Solange nicht der tatsächliche Besitzer auftaucht und rechtliche Ansprüche im Namen der Familie Jakobs stellt, werden weiterhin unrechtmäßige Parteien über das Land, das Volk und die Stadt des Gottes Abrahams, Isaak und Jakobs, des Gottes Israels herrschen.

Nach Torah (Genesis 48), den Propheten (Jeremia 31.9) und Jesus Christus (Johannes 11.54) ist Ephraim der rechtmäßige Erbe der Verheißung Abraham, Isaak und Jakobs und Erstgeborener Sohn für Jerusalem.

“Ephraim” ist dabei nicht nur ein Name, sondern ein Character “doppelter Fruchtbarkeit”. Da der verlorene Sohn (vor 2000 Jahren das letzte Mal gesehen) in einer totalen Vergesslichkeit (Identitätsverlust) geboren wurde, musste er nicht nur an einen bestimmtem Tag geboren (Sternzeichen, Himmelserscheinungen) werden, sondern auch zur bestimmten Zeit eine tatsächliche Wiedergeburt (Geheimnis von Blut, Wasser, Geist) erleben, die durch ein doppeltes Zeugnis in Jerusalem bewiesen werden kann. Zu irgendeinem Zeitpunkt muss ja das Wort Gottes eines erstgebornen “Fleisch werden”. Irgendwann muss ja ein Erstgeborner (Genesis 48, 49, 50) geboren werden, damit die Worte Gottes im 1. Buch Moses auch als wahr bestätigt werden können.

Da eine Wiedergeburt nur nach der natürliche Geburt zu einem späteren Zeitpunkt durch den Geist der Auferstehung und der Sohnschaft des gekreuzigten Königs der Juden erlangt werden kann, ist Apostelgeschichte 1 “Zeuge in Jerusalem, ganz Judäa, Samarien und bis an die Enden der Erde” ein ausschlaggebendes Indiz, denn bis 1967 konnte niemand Zeuge der Auferstehung in Jerusalem sein. Auch  eine Tochter Zion und Jerusalem (Sacharija 9.9, Micha 4 + 7) ist ein Merkmal, denn wer hat dem Wort Gottes gehorcht, ist nach Jerusalem gegangen und hat dort Kinder bekommen? Nicht als Jude, sondern als lebendiger Stein wie es 1. Petrus 2.9 sagt.

Man bedenke das Zeugnis aus Daniel 4, dass ein Baum für 7 Jahre abgeschnitten wird.

Damit jemand geboren, von neuem geboren, dann nach Jerusalem geht, dort das Königreich predigt und beginnt es zu errichten, Kinder zeugt, dann aber dieses Königreich verliert und 7 Jahre angekettet ist, muss jemand einige Jahrzehnte gelebt haben, bevor er die Selbsterkenntnis über seine eigene Person erhält.

Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben; und ich werde ihm einen weißen Stein geben und, auf den Stein geschrieben, einen neuen Namen, den niemand kennt, als wer ihn empfängt. Offenbarung 2.17

Die Erfahrung der Wiedergeburt durch eine Bekehrung und Taufe haben unzählige Millionen Menschen gemacht, aber nur wenige Ausnahmen haben ein Zeugnis für Jesus und die Torah von Moses in Jerusalem aufgebaut und dieses bis an die Enden der Erde gebracht, weswegen die auf dieser Seite gemachten Aussagen bezüglich “Ephraim” tatsächlich historischen Charakter haben, welche die gesamte Christenheit nachhaltig verändern wird.

Weltweit bezeugen Menschen von den verlorenen Schafen des Hauses Israels abzustammen und sie alle haben ihr Herz und Zentrum in Jerusalem und warten darauf Frieden mit ihren Brüdern den Juden zu machen und nach Israel zu ziehen. Es geht heute nicht mehr darum, in einer bestimmten Weise “als Christ” irgendwas zu glauben, sondern als Israel tatsächlich die Erkenntnis eines Heiligen Volkes zu erlangen, so wie es 1. Petrus 2 sagt und sein Völkerrecht in Anspruch zu nehmen, genauso wie es die Juden schon seit 1897 machen.

Israel definiert sich nicht über eine Religionszugehörigkeit, sondern über die Familien Zugehörigkeit, die einen Nationalen Charakter einer Heiligen Nation hat. Jeder kann ja glauben an was er will – Israel um so mehr, da die Wahrheit der Schrift für sich selbst spricht und das jüdische Volk dies bestätigen kann.

Diese “Israel Erkenntnis” kann nur durch eine Busse von seinen Sünden und Umkehr zu den Geboten Gottes erfolgen, was mit einer Taufe und der Erfüllung mit dem Heiligen Geist erlangt wird – so wird man als verlorenes Schaf des Hauses Israel vom Oberhirten der Seelen gefunden und rund-um erneuert. Die reine Mitgliedschaft in einer Glaubensgemeinschaft hilft nicht, die Mitgliedschaft in einer Kirche ist eher der Beweis, dass die Erkenntnis über Israel fehlt und diese Wiedergeburt niemals stattgefunden hat. Dies ist nicht böse gemeint, sondern nur ein Feststellung und ein Angebot sich nach dieser Wiedergeburt auszustrecken. Das Angebot ist ja nicht exklusiv, sondern ergeht an alle Menschen. Gott will das alle Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen!

Da die Heimkehr der verlorenen Schafe des Hauses Israel das prophetischste Ereignis in der gesamten Bibel ist und unmittelbar mit der Rückkehr des Königs auf den Berg Zion verbunden ist, werden die nächsten Monate entscheidend sein, wie sich die verschiedenen religiösen Strömungen und deren Leiter entscheiden werden.

Da dies zunächst eine theologische Angelegenheit ist, dessen Lösung aber im vollen Interesse jedes Staates, jedes Unternehmers, des gesamten Volkes Israels und der Juden, der Moslems, und der Christen und damit im Interesse aller Weltbürger liegt, dies aber auch nachhaltige politische und ökonomische Veränderungen mit sich bringt, ist es sinnvoll sich auf das kommende Königreich vorzubereiten.

Theologisch muss mit nur einer Handvoll Leuten eine Einigung getroffen werden – ein Papst und ein Rabbi müssen einen Ephraim als Erstgeborenen offiziell anerkennen, um die Schriften zu erfüllen und die Erlösung auf dem Berg Zion zu erwirken.

Seit 2005 ist Ephraim offiziell eine Nation, der sich weltweit hundert tausende Individuen zugehörig fühlen und lokal organisieren.

Wer noch nicht Teil der Nation Ephraim ist, kann sich über das Ex & Change Program registrieren. 

Und selbstverständlich ist alles “Legal” – Ephraim ist Priester nach der Ordnung Melchizedeks  nach GG Art. 4, 9 und 140, verwaltet sich zu 100% selbst nach Vorgaben der Bibel und hilft jeder Interessierten Partei Frieden in Jerusalem zu machen und bei den schwierigsten religiösen Fragen zu vermitteln.

In vollen Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen.

Jetzt Registrieren

#KatholischeKirche #Deutsch #Königreich #Rom #Papst #PolitischeLösung #Trinität #Idioten #FriedeninJerusalem #TochterJerusalem #Jerusalem #TheologischerDispute #Sonntag

8 Ansichten
NEWSLETTER
 

AGB    Datenschutz     Kontakt

2020 © ALL RIGHTS RESERVED

IN COOPERAZION WITH

Ephraim Media Truth™