Zinsknechtschaft, Sklavenhandel und die Bank von Donald Trump

Aktualisiert: Apr 25

Das Endgericht der Apokalypse

In meinem ersten Versuch, mich mit den tatsächlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen der BRD auseinanderzusetzen, schrieb ich am 10.3.2015 “Lasst mein Volk zieht, oder ihr Seit alle verhaftet” und erinnerte mich an den 100. Geburtstag meiner Oma Maria am 23.5.2010.

Mit meinem ersten Zeugnis aus dem April 2015 erklärte ich, wieso meine Oma Maria die Tochter des Königs des Südens aus Daniel 11.6 ist: Und die Tochter des Königs des Südens (Juden) wird kommen zum König des Nordens (Israel), um ihr Bündnis zu festigen. Aber sie wird keinen Erfolg haben (Mit ca. 103 stirb meine Oma), und auch sein Nachkomme (Mein Vater Udo *24.4.43) wird nicht bleiben. Und sie wird preisgegeben werden samt ihrem Gefolge, ihrem Kind (gestorben 20.9.1992) und dem, der sie eine Zeit lang mächtig gemacht hat.

Mit der Gründung der BRD am 23.5.1949 wurde meine Oma 39 Jahre alt und hatte sowohl den 1. Weltkrieg, dann die SPD Revolution und den Ausruf der Republik am 9.11.1918 und die Beendigung des Krieges am 11.11.18 erlebt, zu dessen 100. Jubiläum sich jetzt Vladimir Putin und Donald Trump in Paris treffen werden. Doch noch bevor meine Oma heiratete, musste sie zusammen mit dem Rest meiner Familie durch die Inflationszeit, erlebte den Aufstieg des Nationalsozialismus und 49 Tage nach der Geburt meines Vaters die totale Zerstörung meiner Geburtsstadt Düsseldorf, das Ende des Krieges, vier Jahre ohne Regierung, Währung und Ordnung und dann bis zu ihrem Tod 63 Jahre BRD.

Insgesamt 8 Mal wurde in den letzten 100 Jahren die Währung geändert, was dazu geführt hat, dass das Deutsche Volk 8 mal ihres gesamten Vermögens beraubt wurde. Meine Oma fing 1910 mit Gold und Silber an. Heute ist es unmöglich, ohne Bankkonto und künstlich erzeugtem Buchgeld zu überleben.

the ONE

Die Erschaffung der FED war ein historischer Coup einer elitären Clique von Bankern, die am 1.1.1914 ihr Büro eröffneten und für 101 Jahre bis zum Jahresabschluss 31.12.2014 voraus geplant hatten. Seit dem 1.1.2015 läuft ein minutiöse geplantes Schauspiel ab, durch das man nur durchschaut, wenn man die Propheten des Alten Testamentes und des Buches der Offenbarung versteht.

Egal ob Juden, oder Christen, Moslems oder Esoteriker – sie warten alle auf den EINEN.

Das sagt der Prophet Sacharja 3.9 über den EINEN:

Ja, siehe, auf dem einen Stein, den ich vor Jeschua hingelegt habe, sind sieben Augen. Siehe, ich grabe seine Inschrift ein, spricht der HERR Zebaoth: Ich will die Sünde jenes Landes wegnehmen an einem einzigen Tag.

Die Sünde der Deutschen ist der Holocaust. Doch niemand, der nach dem 25.4.1945 Elb-Day geboren wurde, hatte einen persönlichen Anteil daran. Seit dem 23.5.1949 wurde jeder innerhalb der BRD in eine Rechtlich-Gesetzliche Situation hineingeboren, die sich seit dem ständig verändert hat und uns seit dem 2+4 Vertrag 12.9.1990 in einem sogenannten “Final Settlement”-Status hält.

Wörtlich heißt es in dem 2+4 Vertrag, dass dieser Vertrag am 12.9.1990 geschlossen wurde, um “eine abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland zu vereinbaren” – d.h. zu keinem Zeitpunkt in den letzten 28 Jahren gab es eine abschließende Vereinbarung, da diese, wie es Donald Trump schon auf der Pressekonferenz mit Merkel andeutete, erst noch getroffen werden muss.

Davon wusste ich allerdings am 1.1.2015, als ich meinen Anruf aus Jerusalem bekam und meine 7 Jahre in der BRD beendet waren – NICHTS. Dafür ist ab dem ersten Moment meiner Erkenntnis Ephraim zu sein, alles durch mein Wort entstanden, was nach 51 Jahren Lebenszeit vom 25.5.67 – 25.5.18 eindeutig feststellbar ist.

Vom 105 Geburtstag meiner Oma am 23.5.15 bis zum Treffen von Donald Trump und Vladimir Putin am 7.7.17 sind es 777 Tage. (Berechnung Time and Date) und im Angesicht der unvorstellbaren Geheimdienstausgaben, der Sammelwut personenbezogener Daten von Behörden, der Bespitzelung von Freunden und Gegner, die auch vor Angela Merkels Handy nicht haltmachen, wurde selbstverständlich mein Schreiben “Donald Trump take me to the Pope” und offener Brief vom 23.5.2017, das an über 400 Parteibüros, Pressestellen und jedes Büro jedes angesprochenen Regierungschefs ging, von den richtigen Leuten empfangen, gelesen, verstanden und ausgeführt.

2 Jahre nach dem Online Start von Ephraim’s Place auf Ning (nicht mehr online), wurde ich von dem Besitzer der Oberen Mühle 28 als Priester für das denkmalgeschützte Haus gebucht, welches am 24.4.2017 offiziell als das EPHI-Zentrum eröffnet wurde.

Mehrfach erklärte ich im Detail, dass es keine Rolle spielt, ob sich irgendeiner von den steuerbefreiten Gemeinden, den Kommunen, Parteien, Kirchen, oder sonstigen Vereinigungen auf unsere Bitten, Anfragen, Offenlegungen oder klaren Beweisen dem Gesetz nach benimmt oder nicht. Mit der Eröffnung des EPHI-Zentrum am 24.4.2017 und der offiziellen Anfrage am 23.5.2017 wurde eindeutig und unwiderruflich klar gemacht, dass es mein gesetzlich garantiertes Recht ist, in meinem eigenen Namen meine eigenen Interessen und die Interessen meiner Erben – der Erbengemeinschaft Jakobs – zu vertreten und durchzusetzen, auch dann, wenn Kreditinstitute, Polizei, Bauordnungsamt, Bürgeramt, Stadtrat, Integrationsrat, Gleichstellungsbeauftragte, Ordnungsamt oder sonstige staatlich überwachte Unternehmungen oder andere natürliche oder juristische Personen gesetzwidrige Maßnahmen gegen mich ergreifen. Denn am Ende wird in Jerusalem abgerechnet und nicht in Berlin, Iserlohn oder Harsewinkel.

Mir fehlen die Worte für die Erlebnisse der letzten Jahre, in denen mir der pure Rassismus und Antisemitismus entgegenkam, der nun durch die Zeitungsartikel vom 29.8.-31.8. & 13.9.2018, erstmalig und eindeutig nachgewiesen werden kann. Man sagt jemandem, wer man ist und welchen Beruf man hat: “Ephraim, Priester nach der Ordnung Melchizedek” und wird dann genau deswegen beleidigt, ausgeraubt, belogen, verleumdet, für verrückt erklärt und man verweigert jedes Menschenrecht auf Anhörung, Gleichbehandlung oder Klärung durch ein ordentliches Gericht.

Im Falle Iserlohn und Harsewinkel hatte ich in Ausübung meines Berufes für Dritte im Auftrag gearbeitet. Jörg Rene Rodregra in Iserlohn und Juri Nasirow in Harsewinkel.

In beiden Fällen wurden die Rechte meiner Auftraggeber systematisch durch die Mitarbeiter der öffentlichen Hand verletzt. Meine Person wurde verunglimpft und politisch verdächtigt und jede Anhörung wurde verweigert, bis die Stadt mithilfe des Finanzamtes Haus und Hof sowie das Bankkonto von Jörg Rene Rodrega gepfändet und alle Bewohner der Oberen Mühle 28 gewaltsam aus dem Besitz von Rodegra und dem EPHI-Zentrum entfernt hatten.

Wie in Harsewinkel wurde ich ebenfalls in Iserlohn als Sündenbock hergenommen, um die Verbrechen der Stadtverwaltung zu vertuschen, die meinen Auftraggebern angetan wurden. All dies geschah unter meinen ständigen Hinweisen… Es geht um meine Kinder und Frau, bitte haltet Euch an die Gesetze – ICH MUSS ZURÜCK NACH JERUSALEM!!

Antisemitismus und Rassismus ist zwar das Schlagwort unserer Tage, aber was es wirklich bedeutet, kann nur ein wahres Opfer sagen.  Eine lokale Stadtverwaltung, die gegen das Allgemeine Gleichstellungsgesetz verstoßen hat und der, wie im Falle von Harsewinkel der Straftatbestand des Völkermordes VStGB §6 nachgewiesen werden konnte hat definitiv nicht verstanden, worum es sich bei Antisemitismus handelt.

Da ich aus Jerusalem komme und wegen einer familiären Angelegenheit, wie oben beschrieben, den Priesterberuf gewählt habe, um diese Angelegenheiten zu klären, falle ich, wie der Steuernummer meiner Tochter zu entnehmen ist, unter vollkommen andere Gesetze, wobei das Völkerrecht vor jedem Bundesrecht gilt GG Art. 25

Anstatt die Hinweise auf meine Herkunft und die vollkommene Legalität meiner Aktionen zu überprüfen, wurden von verschiedenen Personen Straftatbestände nach StGB begangen, ohne das ich bisher überhaupt die Möglichkeit hatte, einer verantwortlichen Stelle davon zu erzählen.

Niemand fühlt sich hier für irgendwas zuständig und keiner will Verantwortung für sein Handeln übernehmen, sondern nutzt aufgrund niederer Beweggründe die Notsituation eines Menschen aus, um sich und sein Netzwerk an fremdem Besitz zu bereichern.

Die Strafe für solche Verbrechen ist Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren, da ich aus einem fremden Land komme und dort extrem wichtige Verpflichtungen habe. Deswegen “wird bestraft, wer eine andere Person unter Ausnutzung ihrer persönlichen oder wirtschaftlichen Zwangslage oder ihrer Hilflosigkeit, die mit dem Aufenthalt in einem fremden Land verbunden ist”.. STGB §232 Menschenhandel,  § 232b Zwangsarbeit, § 233 Ausbeutung der Arbeitskraft, § 235 Entziehung Minderjähriger

§ 238 Nachstellung

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt, die geeignet ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu beeinträchtigen, indem er beharrlich 1.die räumliche Nähe dieser Person aufsucht, 2.unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu dieser Person herzustellen versucht, 3.unter missbräuchlicher Verwendung von personenbezogenen Daten dieser Person a)Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen für sie aufgibt oder b)Dritte veranlasst, Kontakt mit ihr aufzunehmen, oder 4. diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines ihrer Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehenden Person bedroht oder

§ 240 Nötigung

(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist. (3) Der Versuch ist strafbar. (4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter 1.eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder 2.seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.

§ 241 Bedrohung

(1) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, daß die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.

§ 241a Politische Verdächtigung

(1) Wer einen anderen durch eine Anzeige oder eine Verdächtigung der Gefahr aussetzt, aus politischen Gründen verfolgt zu werden und hierbei im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen durch Gewalt- oder Willkürmaßnahmen Schaden an Leib oder Leben zu erleiden, der Freiheit beraubt oder in seiner beruflichen oder wirtschaftlichen Stellung empfindlich beeinträchtigt zu werden, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Mitteilung über einen anderen macht oder übermittelt und ihn dadurch der in Absatz 1 bezeichneten Gefahr einer politischen Verfolgung aussetzt. (3) Der Versuch ist strafbar. (4) Wird in der Anzeige, Verdächtigung oder Mitteilung gegen den anderen eine unwahre Behauptung aufgestellt oder ist die Tat in der Absicht begangen, eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen herbeizuführen, oder liegt sonst ein besonders schwerer Fall vor, so kann auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren erkannt werden.

Man kann es nicht anders sagen: Die SPD ist hochgradig kriminell und wird zu Recht aufgelöst, wie ich es ja schon dem Heiko Maas geschrieben hatte. Eckhard Wiesbrock hatte ich direkt bei Horst Seehofer angezeigt, weswegen es ja im Bundestag zur Bekreuzigung von Olaf Scholz kam. (sorry für dass unscharfe Bild vom 12.9.2018)

Am 9.11.2018 jährt sich die Machtübernahme der SPD zum 100. Male – 2 Tage vor dem Treffen von Vladimir und Donald in Paris. Durch Philipp Scheidemann wurde die Republik ausgerufen, die sich am 11.8.1919 unter der Weimarer Verfassung konstituiert hatte. Schon zum 11.8.2018, dem 99 Jahrestag, hatte ich in Vorbereitung auf das Endgericht der Apokalypse erklärt, wie GG Art. 140 geregelte  Religionsgesellschaften gegenüber Gesellschaften stehen, die sich mit Weltanschaulichen Fragen beschäftigen und wie jede andere Steuerbefreite Unternehmung seit dem 1.10.2003 eine D-U-N-S Handelsnummer gegenüber der US Amerikanischen Regierung führen.

Die gesamte Welt hängt an dem US Handelsdollar und nach 101 Jahren Investition und Arbeit PLUS 1260 Tage Offenbarung, will der US Präsident wissen, wer der EINE ist, der als Stein des Anstoßes in Jerusalem als einzige Person auf dieser Welt die Wahrheit erzählt hat und zur Erkenntnis gelangt ist, um seine Gott gegebene Aufgabe zu erfüllen.

Da jetzt der Staatsschutz, die Polizei, der Verfassungsschutz, die Parteien, der Papst, der David De Rothschild, der Donald involviert sind und ermitteln, wird am Ende auch meine Rechtmäßigkeit anerkannt werden müssen.

Hier ist die Sache, die mir selbst erst klar wurde, nachdem ich meine Legitimation an die US Botschaft abgeschickt hatte.

Der Papst der Alte Halunke hat 1308 die gesamte Welt plus alle ihre Menschen in Besitz genommen und handelt seit dem mit den Seelen der Menschen, die ihm persönlich gehören – Alle ausnahmslos.

Erst am 1.10.2018 hatte ich bei der erneuten Durchsicht von Lumen Gentium mit Schock festgestellt, das dem Erben die gesamte Menschheit mit all ihren Gütern übergeben wird – deswegen hat sie der Papst über Jahrhunderte “aufbewahrt”.

In unserer heutigen Zeit wurde jede Unternehmung nach Steuernummer und Human Kapital für die Zeit von Geburt bis Tod (Bankrott) bewertet. Das Schuldgeld System wurde auf der Fiktiven Person des Erben aufgebaut, noch bevor dieser geboren wurde. Alles – die gesamte Welt – hängt an $1 Dollar.

Da ich den Schlüssel Davids definitiv “Habe” (Offenbarung 3.7 & Jesaja 22.22), habe ich mich Rechtmäßig auf den Heiligen Stuhl gesetzt, der gegenüber den USA keinen Hauptverantwortlichen eingetragen hatte. Es ist das Gesetz Roms – “Verträge Müssen Eingehalten” werden – auch der Vertrag Gottes mit seinem Volk Israel und Ephraim.

Als Referenz für meine Legitimation wurde jetzt auf Amazon “Das Gesetz Roms” als Buch veröffentlicht.

Am 11.11.18 Kann alles Offiziell Sein

Nach 3. Mose 25 – Totale Vergebung der Schulden

Welchem Heiligen Vater willst Du dienen?

Jetzt Registrieren

AGB    Datenschutz     Kontakt

2020 © ALL RIGHTS RESERVED

IN COORPERAZION WITH

Ephraim Media Truth™