Die Einheit der Deutschen am Tag der offenen Moschee

Aktualisiert: 16. Dez 2019

Als am 23.9.2011 der Deutsche Papst im Bundestag sprach machte er deutlich, dass Europa die Begegnung zwischen Jerusalem, Athen und Rom ist und es der Gott Glaube der Kinder Israel ist, der sich hier in Europa mit der griechischen Philosophie und dem römischen Gesetz zu unserer bekannt Kultur verband.

Kurz vor dem endgültigen Fall des Antiken Roms, welches im Jahr 33 den unbekannten Jesus aus Nazareth als König der Juden kreuzigte, und im Jahr 70 den Tempel und Jerusalem zerstörte, wurde der Glaube an den Auferstandenen König der Juden  ab 380 römische Staatsreligion, was vom 25.12.800 – 1806 das 1000 jährige Heilige Römische Reich Deutscher Nationen im Herzen Europas hervorbrachte. Neben dem gekreuzigten König der Juden Jesus, sind auf der Reichskrone,  der jüdische König David, der jüdische König Salomon und der jüdische König Hiskia abgebildet.

Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt saß offiziell ein Deutscher auf dem Thron von England, die bis heute ihre Linie auf die Israelischen Könige zurückführen wollen.

Judah der Löwe und Ephraim das Einhorn – die beiden Häuser Israel – im Zentrum die Harfe Davids


Nach 100 Jahren Revolutionen und einem 1. Weltkrieg wurde mit der Verfassung vom 11.8.1919 in Deutschland eine Republik (römisch) ohne einen König “in Gottes Gnaden” ausgerufen. Mit der Klärung der Romfrage am 11.2.1929 durch Mussolini wurde der Papst durch die Gnade der Faschisten König der nunmehr einzigen absolutistischen Monarchie in Europa – dem Königreich Vatikanstadt.

Was den meisten entgegen ist, ist die Einbindung des Nachkriegs Deutschland in die Vereinten Nationen, die den Deutschen die alleinige Schuld, sowohl an dem 1. als auch an dem 2. Weltkrieg vertraglich zusprach und noch bevor die BRD und der Staat Israel gegründet wurden, eine Teilung des Landes Abraham, Isaak und Jakobs und der Stadt Jerusalem beschlossen. Seit dem 27.11.1947 haben die Vereinten Nationen durch Resolution 181 “geregelt”, dass ALLE Nationen über das ausschließlich in der Bibel erwähnte Land zu entscheiden haben, wobei das Königreich Vatikanstadt den “Heiligen Stuhl” unter allen Nationen besitzt.

Am 24.4.2005 wird der ehemalige Hitler Junge und Wehrmachtsdeserteur Josef Ratzinger absolutistischer Herrscher vom Königreich Vatikanstadt und diktiert den Glauben von 1,25 Milliarden Menschen “Unfehlbar” 


Obwohl der Deutsche Papst schon vor Jahren wegen hunderter verschleierter Missbrauchsfällen in Rente gehen musste, wir es bis heute als gewissenhafter Theologe geehrt und sein Nachfolger Franziskus als die höchste moralische Instanz auf Erden, was ungeahnte Folgen hat.

25.5.2017 – Evangelischer Kirchentag – Der Grünen Politiker und Katholik Winfried Kretschmann predigt aus der Bibel “Jesus moralisiert nicht” 


Die im Neuen Testament überlieferten Worte des Königs der Juden lauten Kinder Lutherbibel 2017 Version:

Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz (die Torah) oder die Propheten (Hebräisch) aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18 Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. 19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich. 20 Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. 21 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt ist (2. Mose 20,13; 21,12): »Du sollst nicht töten«; wer aber tötet, der soll des Gerichts schuldig sein. 22 Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Du Nichtsnutz!, der ist des Hohen Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr!, der ist des höllischen Feuers schuldig. 23 Darum, wenn du deine Gabe auf dem Altar opferst und dort kommt dir in den Sinn, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, 24 so lass dort vor dem Altar deine Gabe und geh zuerst hin und versöhne dich mit deinem Bruder, und dann komm und opfere deine Gabe. 25 Vertrage dich mit deinem Widersacher sogleich, solange du noch mit ihm auf dem Weg bist, auf dass dich der Widersacher nicht dem Richter überantworte und der Richter dem Gerichtsdiener und du ins Gefängnis geworfen werdest. 26 Wahrlich, ich sage dir: Du wirst nicht von dort herauskommen, bis du auch den letzten Heller bezahlt hast.

35. Deutscher Evangelischer Kirchentag – SPD, Grüne, Katholiken- wer hält die Torah und die Propheten?


“Christen” – Lambert spricht Papst als Heiligen Vater an, Gauck ist Lutherischer Pastor, Merkel Pastoren Tochter und Gabriel ist Parteichef des SPD Mitgliedes und EKD Chefs Bedford Strohm – Die Deutschen sind nicht nur auf den Anti-Christen aus, sondern auch auf den falschen Propheten aus Mekka reingefallen – Selbstverständlich hat Islamischer Terror nichts mit dem Islam zu tun.


Was ist nur aus den Deutschen geworden, die vorgeben jüdisch-christliche Werte zu verteidigen, aber einen römisch-faschistischen Hass auf den Gott Israels, sein Wort und seine Stadt hegen?

23.5.2017 – 68. Geburtstag des Grundgesetzes – die Zionisten Donald Trump und Benjamin Netanyahu


Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen – die “christlichen” Nachfahren der Angehörigen des Deutschen Reiches sind Israel – KEINE JUDEN, sondern Nachfahren aus dem abtrünnigen Nordreich Israel, dass von Gott für seinen ekelhaften Götzendienst mit Identitätslosigkeit geschlagen wurde.

Die wenigsten können sich heute vorstellen, dass der Zionismus einmal eine Deutsche Angelegenheit gewesen ist, in der Theodor Herzl sogar vorschlug Deutsch als die Sprache aller Juden zu übernehmen. Auch die Überlegung einer geschlossenen Konvertierung zum Evangelikalen Christentum kam auf den Tisch, die nie zum tragen kam. Karl Popper der Begründer der “Offenen Gesellschaft” war einer der Juden, die zum Christentum konvertierten, um eine akademische Laufbahn einzuschlagen, die Juden bis zu einer gewissen zeit verboten ware.

Karl Popper Fan George Sorros, der alles unternommen hat, um die Offenen Gesellschaft in Deutschland Publik zu machen. Die EU ist selbstverständlich informiert und eingeweiht.


Wenn heute der Tag der offenen Moschee begangen wird, dann dürfen wir uns über mindestens 2 Millionen islamischer Flüchtlinge freuen – der Segen aus Syrien.

Was sagen die Propheten Israel über diesen Tag, von dem schon Jesaja gesprochen hat?

Der HERR wird über dich, über dein Volk und über deines Vaters Haus Tage kommen lassen, wie sie nicht gekommen sind seit der Zeit, da Ephraim sich von Juda schied, nämlich durch den König von Assyrien. Jesaja 7.17

Dies ist die Last für Damaskus: Siehe, Damaskus wird keine Stadt mehr sein, sondern ein zerfallener Steinhaufen; 2 seine Städte werden verlassen sein für immer, dass Herden dort weiden, die niemand verscheucht. 3 Und es wird aus sein mit dem Bollwerk Ephraims und mit dem Königtum von Damaskus; und dem Rest von Aram wird es gehen wie der Herrlichkeit der Israeliten, spricht der HERR Zebaoth. Jesaja 17.1-3

Zu der Zeit wird der Mensch blicken auf den, der ihn gemacht hat, und seine Augen werden auf den Heiligen Israels schauen;  Jesaja 17.7

Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Tausenden in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist. Indes lässt er sie plagen bis auf die Zeit, dass die, welche gebären soll, geboren hat. Da wird dann der Rest seiner Brüder wiederkommen zu den Israeliten. 3 Er aber wird auftreten und sie weiden in der Kraft des HERRN und in der Hoheit des Namens des HERRN, seines Gottes. Und sie werden sicher wohnen; denn er wird zur selben Zeit herrlich werden bis an die Enden der Erde. 4 Und er wird der Friede sein. Wenn Assur in unser Land fällt und in unsere festen Häuser einbricht, so werden wir sieben Hirten und acht Fürsten dagegen aufstellen. 5 Sie werden das Land Assur mit dem Schwert weiden und das Land Nimrods mit ihren bloßen Waffen. So wird er uns von Assur erretten, wenn es in unser Land fallen und in unsere Grenzen einbrechen wird. Micha 5 –

Sacharija 9 Und ich will den Hochmut der Philister ausrotten. 7 Und ich will das Blut aus ihrem Munde wegnehmen und ihre Gräuel zwischen ihren Zähnen, dass auch sie unserm Gott übrig bleiben und wie ein Verwandter für Juda werden..

Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin. 10 Denn ich will die Wagen vernichten in Ephraim und die Rosse in Jerusalem, und der Kriegsbogen soll zerbrochen werden. Denn er wird Frieden gebieten den Völkern, und seine Herrschaft wird sein von einem Meer bis zum andern und vom Strom bis an die Enden der Erde. 11 Auch lasse ich um des Blutes deines Bundes willen deine Gefangenen frei aus der Grube, in der kein Wasser ist. 12 Kehrt heim zur festen Stadt, die ihr auf Hoffnung gefangen liegt. Denn heute verkündige ich, dass ich dir zweifach erstatten will. 13 Denn ich habe mir Juda zum Bogen gespannt und Ephraim darauf gelegt und will deine Söhne, Zion, aufbieten gegen deine Söhne, Griechenland, und will dich zum Schwert eines Helden machen.

Am Tag der Offenen Tür der Moscheen, wäre es vielleicht angebracht in die Offenbarung zu schauen, die ebenfalls das Angebot einer offenen Tür bereithält:

Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan, die niemand zuschließen kann; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet. Offenbarung 3.8

Ein Mensch aus Deutschland zieht es vor die Torah und die Propheten zu erfüllen und die Einheit unter Brüdern in Zion herbeizuführen.

Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen. Darum denkt daran, dass ihr, die ihr einst nach dem Fleisch Heiden wart und »Unbeschnittenheit« genannt wurdet von denen, die genannt sind »Beschneidung«, die am Fleisch mit der Hand geschieht, 12 dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und den Bundesschlüssen der Verheißung fremd; daher hattet ihr keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. 13 Jetzt aber in Christus Jesus seid ihr, die ihr einst fern wart, nahe geworden durch das Blut Christi. 14 Denn er ist unser Friede, der aus beiden eins gemacht hat und hat den Zaun (die Mauer) abgebrochen, der dazwischen war, indem er durch sein Fleisch die Feindschaft wegnahm. 15 Er hat das Gesetz, das in Gebote gefasst war, abgetan, damit er in sich selber aus den zweien einen neuen Menschen schaffe und Frieden mache 16 und die beiden versöhne mit Gott in einem Leib durch das Kreuz, indem er die Feindschaft tötete durch sich selbst. 17 Und er ist gekommen und hat im Evangelium Frieden verkündigt euch, die ihr fern wart, und Frieden denen, die nahe waren.

Jetzt Registrieren

#DeutscheEinheit

4 Ansichten

AGB    Datenschutz     Kontakt

2020 © ALL RIGHTS RESERVED

IN COORPERAZION WITH

Ephraim Media Truth™