Frau sitzt am Wasser

Aktualisiert: 16. Dez 2019

Mein Herr, was wird das Letzte davon sein? Er aber sprach: Geh hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit. Viele werden gereinigt, geläutert und geprüft werden, aber die Gottlosen werden gottlos handeln; alle Gottlosen werden’s nicht verstehen, aber die Verständigen werden’s verstehen. Und von der Zeit an, da das tägliche Opfer abgeschafft und das Gräuelbild der Verwüstung aufgestellt wird, sind 1290 Tage. Wohl dem, der da wartet und erreicht 1335 Tage! Du aber, Daniel, geh dem Ende entgegen, und ruhe, bis du aufstehst zu deinem Erbteil am Ende der Tage! Daniel 12.8-13

Am 6. Dezember 2017 löste US Präsident Trump sein Wahlversprechen ein und erklärte Jerusalem zur Hauptstadt Israels, was sofort zum Anlass genommen wurde, um eine neue Eskalation heraufzubeschwören. Bis zum 20. Januar 2018 kann es zu “Turbulenzen” kommen. Die tatsächlich letzten 45 Tage des Ende der Tage hat begonnen.

Die Apocalypse ist im vollen Gange – Anstatt Zerstörung, wird es aber am Ende der Offenbarung des Erstgeborenen aus den Toten das Friedensreich des Königs aller Könige geben, für den Donald Trump gerade die Bahn frei macht. Es geht um den begehrtesten Immobilienbesitz der Welt – den Berg Zion und wer unter 7,3 Milliarden Menschen den Thron Davids besteigt. Sicher ist.. Donald ist es nicht. Angela Merkel kann es auf keinen Fall sein, gesucht wird ein “Sohn” und auch nicht der Heilige Vater der keine Kinder hat.

Am Nikolaustag, während der schon stattfindenden 2017. Geburtstags Feierlichkeiten des im Jahr 33 gekreuzigten Königs der Juden, ist die Heilige Stadt Jerusalem Spielball der Völker, die erst am 29.11.2017 mit 151 Stimmen in der General Versammlung der Vereinten Nationen in sechs Resolutionen abgestimmt hatten, dass der moderne Staat Israel keine historische Verbindung zu Jerusalem hat, eine politisch bedingte Vorstellung, die nicht mit der Realität einer 2000 Jahre währenden jüdisch-christlichen Geschichte zu vereinbaren ist.

Schon am 7.7.2017 wurde das Grab Abraham, Isaak und Jakobs durch die UNESCO als Weltkulturerbe an die Palästinenser vergeben und nun soll der Tempelberg, die heiligste Stätte in der gesamten Bibel, wo schon Jesus das nun anstehende Hannukafest feierte als “Haram Al Sharif” bezeichnet werden. Angeblich soll ein Prophet namens Mohammed den Ort mit seinem Pferd Buraq besucht haben, ohne das Jerusalem auch nur ein einzige Mal im Koran erwähnt ist. Jerusalem wird 767 Mal in der Bibel erwähnt und es ist der Ursprung des christlichen Glaubens in Europa und die Wiege unserer Kultur, wie auch Papst Benedikt am 23.9.2011 im Bundestag bekräftige.

Wie der Jerusalem Post Schreiber Benjamin Glatt am 29.11.2017 in Erwartung zum bevorstehenden Botschaftsumzug der USA feststellte, handelt es sich bei diesem Botschaft Umzug von Tel Aviv nach Jerusalem, um ein Event biblischen Ausmasses und verwies auf das Kapitel 37 von Hesekiel, welches von der Totenauferstehung des biblischen, von Gott auserwählten Haus Israel berichtet. Für Menschen die heute weder an Gott glauben, noch die Bibel kennen ist es unvorstellbar, dass ein unsichtbarer Gott tatsächlich die Erde geschaffen hat und sein Wort erfüllt, obwohl die Suche nach Erfüllung und nach geistigem und geistlichem Frieden die ungewöhnlichen Spiritualität- und Glaubensvorstellungen hervorgebracht hat. Auch wenn man von den drei großen Monotheistischen Religionen redet, so hat nur das Judentum den in der Torah vorgeschriebenen Monotheismus und die Propheten. Auch wenn die Christen an den gleichen Gott glauben, so hat die Trinitätsformel 3 in 1 zu der Anbetung des Sohnes geführt, was nach dem ersten Gebot der Schlimmste aller Götzendienste ist. In dem Evangelium Gottes an die Römer heißt es direkt im 1, Kapitel

21 weil sie (die Griechen und Römer) Gott kannten, ihn aber weder als Gott verherrlichten noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde. 22 Indem sie sich für Weise ausgaben, sind sie zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes vom vergänglichen Menschen und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren.

Der Auswuchs an “Christlicher” Nächstenliebe gegenüber den Monotheistischen Juden schreit zum Himmel. Die einzigen die an der zölibatären Lebensweise der modernen Baals Priester Gefallen haben ist die Progressive Transgender Generation. Während Mohammed als sogenannter Prophet, weder eine überprüfbare Prophetie abgegeben hat, noch etwas mit Jerusalem, sondern Mekka zu tun hat, als verklärtes Idol einer Testosteron geleiteten Islamischen Jugend bis heute zu den schändlichsten Gräueltaten anstiftet.

Ein Papst (Anti-Christ) und ein falscher Prophet, vereinen 1,3 Milliarden Katholiken und 1,5 Milliarden Moslems in einer Unheiligen Allianz gegen die biblischen Ansprüche Israel, die heute ausschließlich die USA und Mikronesien als treue Verbündete haben. 2,8 Milliarden Menschen in den Vereinten Nationen haben eine Meinung, die durch das geschrieben Wort Gottes und die Existenz Jerusalem für jeden nachvollziehbar “Falsch” ist.

Weil einige wenige Menschen in der Vergangenheit dem Wort Gottes geglaubt und danach gehandelt haben, sehen wir heute das Resultat.

Die Toten sind auferstanden, Israel lebt, Jerusalem ist das Zentrum der Welt und das Königreich wird zurück nach Israel gelangen, so wie es die Propheten vorhergesehen haben.

Diese Freiheit des Glaubens als Menschenrecht wurde erst mit der Gründung der UN möglich, welche allen Menschen auf dieser Erde die Möglichkeit gab, auch ausserhalb der Kirche seinen Glauben auf Grundlage der Schrift auszuleben. Während die einen diese gegebene Freiheit für die Befriedigung ihres Fleisches eingesetzt haben (Stichpunkt Ehe für alle), andere die Traditionen und den Glauben der Kirche einfach weitergeführt haben, haben sich wiederum andere die Freiheit genommen, um die Heilige Schrift zu erfüllen – nach Buchstabe und Gesetz.

Von der Verabschiedung der Teilungserklärung UN Resolution 181 vom 27.11.1947 bis zum 27.11.2017 sind es 70 Jahre, in denen die Welt aus der Asche des Holocausts in eine vollkommen neue, noch niemals dagewesene Ordnung hineingepresst wurde, die auch in Deutschland nach den Wahlen vom 24.9.2017 zur jetzigen Stunde Null geführt hat.

Die Sicherheit des Staates Israel ist Staatsräson und die BRD hat eine immerwährende Verantwortung für den Holocaust, sind die Direktiven der BRD Geschäftsführung Angela Merkel und Frank Walter Steinmeier, die beide als Christliche Politiker unter Besatzungsrecht auch die Rolle der Hirten für die hoffnungslos verwirrten Deutschen Schafe übernommen haben und natürlich die “Jesus liebt Dich trotzdem” Botschaft verbreiten.

Während Trump den Papst besucht, spricht Steinmeier auf dem Kirchentag unter dem Logo des Jerusalem Kreuzes. 500 Jahre Reformation “Sola Sriptura” gehen den Bach runter. Die Umerziehung des Volkes hat zum 50. Jahrestag Jerusalems seinen Höhepunkt erreicht.


1947 wusste niemand, wer denn die tatsächlichen Nachfahren Israels sind, die über 2000 Jahre in alle Himmelsrichtungen zerstreut waren und nicht nur aus den Juden bestehen, sondern aus 12 Stämmen und zwei verschiedenen Königshäusern, die Israel und Judah genannt wurden. Sowohl Judah, als auch Israel sind mit der Kreuzigung von Jesus unter den römischen Pontifex Maximus gestellt worden, der für 1000 Jahre die Könige des Heiligen Römische Reiches Deutscher Nationen nach strengsten Regen des Glaubens krönte.

Erst mit der Revolution und der Einführung der Republik in Deutschland und der Verfassung vom 11.8.1919 wurde Deutschland per Gesetz Gottlos, wählte sich seine Führer selbst und hat den Verfassungszusatz “in Gottes Gnaden” bei der Einsetzung der Regierung gestrichen.

Erst 1897 hatten die Juden die Zionistische Bewegung ins Leben gerufen, die 1947 50 Jahre alt war und die Balfour Deklaration in der Tasche hatten, die den Juden eine Heimstätte im Britischen Mandatsgebiet Palästina zusicherte.

Nicht nur das biblische Land Israel, auch die BRD wurde von den Siegermächten aufgeteilt und es ist wohl unbestritten, dass die USA, in Verbindung mit dem seit dem 1.1.1914 existierenden Federal Reserve Dollar die Weltmacht Nummer 1 sind und diese Entwicklungen aktiv vorangetrieben hat. Mehr noch. Die präsidiale Ankündigung Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen wird seit Jahrhunderten vorbereitet. Was für moderne säkulare Deutsche und demokratische Christen wie eine Verschwörung klingen mag (Theorien gibt es ja genug) ist in Wahrheit die wortwörtliche Erfüllung von 2500-2800 Jahre alten hebräischen Prophetien für die Nachkommenschaft Abraham, Isaak und Jakobs, von denen das Buch Daniel das am meist gelesene und studierte Buch ist, da es den Juden gegeben wurde, um zu erkennen, wann die Zeit der Fremdherrschaft über das Jüdische Volk, Jerusalem und Israel, angefangen mit der Verschleppung nach Babylon 586 BCE, die Medo-Perser, Alexander den Großen und zuletzt Rom zu Ende ist.

Es gibt nur zwei Wege die Worte Gottes zu verstehen, die unzählige Geheimnisse bergen – einmal durch Initiation, oder durch Offenbarung. Die Babylonische Verwirrung durch Bilder und Sprache hat nach 2000 Jahren bei normalen “Gläubigen” eine übernatürliche Blindheit gegenüber der Wahrheit in den hebräischen Schriften hervorgerufen, die von “oben” herab bis zu einem bestimmten Zeitpunkt aufrechterhalten wird. Die Propaganda der Medien gehört zum integralen Bestandteil der babylonischen Verwirrung, bis das der von Gott verheißene Retter kommt.

Römer 11.25 Denn ich will nicht, Brüder, dass euch dieses Geheimnis unbekannt sei, damit ihr nicht euch selbst für klug haltet: Verstockung ist Israel zum Teil widerfahren, bis die Vollzahl der Nationen hineingekommen sein wird; 26 und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: “Es wird aus Zion der Retter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden; 27 und dies ist für sie der Bund von mir, wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde.”

In der BRD leben die von Paulus erwähnten verstockten Israeliten, die derzeit unter Rom und der Demokratie stehen, während der ebenfalls unter der UN stehende Staat Israel die unter Rom stehenden Juden leben. Während es offensichtlich ist, dass die Zionisten Jerusalem unter Kontrolle haben, fehlt nach 70 Jahren Teilungserklärung der letzte Mensch – die “Vollzahl aus den Nationen”, um die ehemalige Trennung zwischen Israel und Judah, Christen und Juden, Deutschland und Israel, Rom und Jerusalem zu beenden.

70 Jahre sind in der Bibel signifikante Zeitabschnitte, die in direkter Verbindung mit Jerusalem und dem Volk Israel stehen.

Denn so spricht der HERR: Wenn für Babel siebzig Jahre voll sind, so will ich euch heimsuchen und will mein gnädiges Wort an euch erfüllen, dass ich euch wieder an diesen Ort bringe. Jeremia 29.10 Siebzig Wochen sind verhängt über dein Volk und über deine heilige Stadt; dann wird dem Frevel ein Ende gemacht und die Sünde versiegelt und die Schuld gesühnt, und es wird ewige Gerechtigkeit gebracht und Gesicht und Weissagung besiegelt und das Allerheiligste gesalbt werden. Daniel 9,24

Das Fest der Wochen “Shavuot” ist bei Christen als Pfingsten bekannt, findet 50 Tage nach dem Passahfest statt und erinnert an die Gesetzgebung an Mose am Berg Sinai. Erst mit der Eroberung Jerusalems 1967, wurde erstmalig nach 1897 Jahren dieses Shavuot Fest in einem von Juden besetzten Jerusalem gefeiert.

Das Fest wird ebenfalls Fest der Erstlingsfrüchte genannt. In Bezug auf Menschen gesehen, wurden zu Shavuot am 14.6.1967 die Erstgeborenen Zions vor den Herrn gebracht. Erst mit diesem Shavuot Fest wurde das Banner für die Nationen aufgerichtet. 19 Jahre nachdem der Staat Israel ausgerufen wurde, begann das “himmlische Jerusalem” in der Welt Gestalt anzunehmen.

Denn der Herr, HERR, tut nichts, es sei denn, dass er sein Geheimnis seinen Knechten, den Propheten, enthüllt hat. Amos 3.7

Seit spätestens 1776 bereiten sich die Architekten der heutigen Realität Zions auf diesen Tag vor, der mit der Erbauung eines neuen Salomonischen Tempels seinen Abschluss finden wird, wenn der in Daniel 2 angekündigte “Stein” den aufgerichtete Gräuel der Verwüstung “zerstört”. Zum Jubeljahr Jerusalemtag 5777, 24.5.2017 besucht Donald Trump den Anti-Christen (Sitzt Anstelle von Christus im Amt, bis der Christus kommt) in Rom.

So sollst du denn erkennen und verstehen: Von dem Zeitpunkt an, als das Wort erging, Jerusalem wiederherzustellen und zu bauen, bis zu einem Gesalbten, einem Fürsten, sind es sieben Wochen. Und 62 Wochen lang werden Platz und Stadtgraben wiederhergestellt und gebaut sein, und zwar in der Bedrängnis der Zeiten.  Daniel 9.25

In den 70 Wochen von 1947 war die Eroberung Jerusalem 1967 der Beginn Jerusalem wieder herzustellen und zu bauen, wobei von der Kirche zwei wichtige Daten festgelegt wurden, um dem Unfehlbarkeitsanspruch des Papstes vom 24.4.1870 gerecht zu werden, der mit dem Gesetz DEI FILIUS “Sohn Gottes” die absolut Wahrheit bezüglich “Jesus Christus”

a.) 21.11.1964 wurde die dogmatische Konstitution der Kirche – Lumen Gentium “Licht für die Völker” – während des 2. Vatikanischen Konzils bindend für alle Gläubigen. b.) 25.05.1967 wurde das Eucharisticum Mysterium als die eigentliche Mitte der gesamten Kirche festgelegt.

Die Daten wurden nach Sonnen und Mond Zeichen von den “Sterndeutern aus dem Osten” festgelegt, welche über einen Zeitraum von 110 Jahren (1907 -2017) den Traum Josephs aus Genesis 37.9 nachzeichnen.

Erst am 23.9.2017 war nach 5777 Jahren das in Offenbarung 12 genannte Sternen Bild der gebärenden Jungfrau am Himmel vollendet. Offenbarung 12.5 sagt:

Und sie gebar einen Sohn, ein männliches Kind, der alle Nationen hüten soll mit eisernem Stab; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron.

Während jeder die Sternbilder gesehen hat und diese auch Millionenfach diskutiert wurden, ist niemand auf die Idee gekommen nach dem Kind Ausschau zu halten.

David und Jesus wurden jeweils mit 30 gesalbt. David war 33 Jahre lang König aber ganz Israel und Jesus wurde mit 33 als König der Juden gekreuzigt. In der Auferstehung (ab 1967), verschwindet der Erstgeborne aus den Toten (30 1997, 33 im Jahr 200) am 40. (2007) und wird zu Gott “entrückt”. Daniel 4 berichtet, dass der König aller Könige für 7 Jahre aus dem Zentrum der Erde (Jerusalem) abgeschnitten wird.  Als Ersatz kommt am 47. der Papst, der als “Standbild” für jeden sichtbar “aufgebaut wird.

Und von der Zeit an, da das tägliche Opfer abgeschafft und das Gräuelbild der Verwüstung aufgestellt wird, sind 1290 Tage.

Franziskus kommt am 25.5.2014 (Europa Wählt) nach Jerusalem und besucht dort am 26.5.2014 den Tempelberg.

Stellvertreter Gottes auf Erden am 26.5.2014 auf dem Tempelberg.


Seit dem Besuch Theodor Herzl beim Papst 1906 verweigert der römische Pontifex Maximus den Juden die Hoheit über Jerusalem mit der Begründung, dass Jerusalem durch Jesus Christus geheiligt ist und entweder die Juden Jesus als ihren Gott akzeptieren, oder auf die Ankunft auf ihren Messias warten müssen.

In der von der UN gestalteten Weltordnung hält der Papst einen Sonderstatus und ist der einzige absolutistische Herrscher Europas. Als König von Vatikanstadt ist der Papst in allen Dingen in Bezug auf die Mutter Kirche mit 1,3 Milliarden Gläubigen Legislative, Judikative und Exekutive in einer Person.

Die Eucharistie wird solange gefeiert, bis der Herr kommt.


Allerdings nur so lange, bis der verheißene König aller Könige und Herr aller Herren kommt, der in dem Buch der Offenbarung, welches rund 60 Jahre nach der Kreuzigung von Jesus geschrieben wurde, angekündigt ist.

Juden und Christen warten auf die Ankunft desjenigen, der alle Fragen beantworten kann


Während die Juden Trauer um ihren durch Rom zerstörten Temple tragen, trägt der Pontifex Maximus Roms die Unschuldsfarbe Weiß.

Die Zionisten Israel tragen Stolz den Magen David – den David Stern – und erinnern an das priesterliche Blau des Tallit, den jüdischen Gebetsschal.

Die ersten Worte unser Grundordnung lauten:

In unserem Bewusstsein unserer Verantwortung vor Gott und den Menschen

Seit dem 23.5.1949 ist die BRD eine Verwaltungsbehörde der Siegermächte, welche die Nachkommen des Deutschen Reiches so lange unter Kontrolle und Schulden halten, bis die Nachfahren Jakobs erkennen, dass nicht Rom die Gesetze macht, sondern Jerusalem.

Es steht ausser Frage, dass Jerusalem das Zentrum der Aufmerksamkeit der mächtigsten Nation der Welt ist, die sich nicht um die religiösen Gefühle Deutscher Kuschelchristen, oder Anti-Israelischer Politiker scheren.

Es steht ebenfalls ausser Frage, dass die Klärung der Ephraim Frage kurz bevorsteht, da Ephraim im Zentrum der Aufmerksamkeit in Hesekiel 37 steht.

So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich öffne eure Gräber und lasse euch aus euren Gräbern heraufkommen als mein Volk und bringe euch ins Land Israel. V. 12 Und ich gebe meinen Geist in euch, dass ihr lebt, und werde euch in euer Land setzen. V 14 Und du, Menschensohn, nimm dir ein Stück Holz und schreibe darauf: “Für Juda und für die Söhne Israel, seine Gefährten. Und nimm noch ein anderes Stück Holz und schreibe darauf: “Für Josef, das Holz Ephraims und das ganze Haus Israel, seine Gefährten. V. 16

Die Wiedervereinigung der beiden Häuser Israels liegt im Zentrum der gesamten Prophetie des Alten Testamentes, wobei der Höhepunkt erreicht wird, wenn der erstgeborene Erbe Israel kommt, der allerdings nicht aus den Juden hervorkommt, sondern aus Joseph, der einst von seinen Brüdern nach Ägypten verkauft wurde.

Es ist eine der Kernaussagen bei der Namensgebung Israels, dass aus der Nachkommenschaft Jakobs zwei verschiedene Völker entstehen.

Und Gott sprach zu ihm: Ich bin Gott, der Allmächtige, sei fruchtbar und mehre dich; eine Nation und eine Schar von Nationen soll aus dir